Einen Stefan in der Hose

Heute geht es um einen Film, bzw. um eine Szene aus einem Film, den ich bisher noch nicht gesehen habe. Ich bin allerdings im Moment sehr versucht, ihn mir anzuschauen. Er wird nämlich morgen (am Montag, dem 15.07.2019) um 20:15 auf Sat1 gesendet (und ein paar Stunden danach, am 16.07. um 0:55 wiederholt).

Es handelt sich um die Fortsetzung der Filmkomödie Kokowääh (lautsprachlich für „Coq au vin“, das einzige Gericht, das Filmheld Henry kochen kann).

Im ersten Teil wird Henry (Till Schweiger), ein erfolgloser Drehbuchautor, damit konfrontiert, dass er eine 8jährige leibliche Tochter hat (Magdalena, gespielt von Till Schweigers Tochter Emma Schweiger). Noch dazu soll er sich auf einmal um das Kind, von dem er eben noch nichts ahnte, kümmern, bis die Mutter von einem Gerichtstermin in New York zurückkehrt.

Die Fortsetzung, Kokowääh 2, spielt zwei Jahre später. In einer Nebenhandlung verliebt sich Magdalena zum ersten Mal in einen Jungen. Max wird von Nico Liersch (damals 12) gespielt.

Irgendwann im Laufe der Handlung bekommt er wohl eine der kleinen Baby-Schildkröten von Magdalena geschenkt oder anvertraut, um die Magdalena sich kümmert und die sie der Einfachheit halber sämlich „Stefan“ getauft hat.

Nach dieser Vorrede hier die doch recht sehenswerte Szene mit einem Stefan in der Hose. 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s